African-Bowl mit Erdnusssoße

on

Von der aktuell beliebten Buddha-Bowl inspiriert, habe ich für euch eine African-Bowl kreiert. Die afrikanische Küche ist meine Allerliebste, ich habe sie auf dem Karneval der Kulturen in Berlin kennen und lieben gelernt. Sie ist von der Zubereitung her meist sehr einfach, bietet aber ein besonders interessantes Geschmackserlebnis, gerade für europäische Gaumen. Afrikanisches Gemüse ist besonders lecker und muss nicht groß mit Gewürzen und ähnlichem aufgemotzt werden. Probier es einfach mal aus, wenn du noch nie afrikanisch gegessen hast und lass mich gerne wissen wie es dir geschmeckt hat. 😉

Zutaten (4 Personen):

  • 4 Möhren
  • 400g Yamswurzel
  • 4 mittelgroße Süßkartoffeln
  • 3 Kochbananen
  • 50ml Öl
  • 400g Goldhirse
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 100ml Gemüsebrühe
  • 3-4 EL Erdnussmus
  • 1 EL Bio-Sojasoße
  • 1 TL Limettensaft
  • 2 Prisen Pfeffer
  • 1 Mango

Zubereitung der African-Bowl:

Schäle die Möhren und die Kochbananen und schneide sie in Scheiben. Danach schälst du die Yamswurzel und die Süßkartoffeln und schneidest sie in kleine Stücke. Koche die Hirse nach Packungsanleitung in Gemüsebrühe. Gare die Möhren, die Süßkartoffeln und die Yamswurzeln in Salzwasser für 12-15 Minuten. Wenn du wie ich einen Dampfgarer hast, kannst du das Gemüse auch darin garen.

Vermische die Kokosmilch mit der Gemüsebrühe und erhitze sie in einem kleinen Topf. Sobald die Soße warm ist, kannst du das Erdnussmus hinzufügen. Schmecke nach 3 Esslöffeln ab, ob dir das erdnussig genug ist. Die Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. Nun musst du gut umrühren. Schmecke die Soße mit Limettensaft und Pfeffer ab.

Erhitze das Öl in einer Pfanne und halte einen Holz – Kochlöffel in das Öl. Wenn sich an dem Löffel Blasen bilden, kannst du die Kochbananen – Scheiben in die Pfanne geben. Frittiere sie von beiden Seiten jeweils 2 – 3 Minuten.

Verteile die Hirse auf 4 Schüsseln und gebe jeweils von dem Gemüse und den frittierten Kochbananen darauf. Die Erdnusssoße kannst du extra servieren. Ich habe die Bowl noch mit 2 Mangoschnitten dekoriert.  Genieße das afrikanische Flair in deiner Küche!! 🙂

 

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.