Falafel-Döner mit Sesamsoße

on

Seitdem ich das erste Mal Falafel gegessen habe, bin ich total verliebt. Es ist faszinierend, dass man aus so wenigen Zutaten etwas so Leckeres zaubern kann. Zunächst habe ich nur die Falafel selbst zubereitet, inzwischen mache ich aber auch das Fladenbrot und die Soße selbst, weil es so einfach am Besten schmeckt. 🙂 Man muss zwar etwas Zeit investieren, dafür hat man aber ein super leckeres Essen auf dem Tisch. Meiner Meinung nach ist es das perfekte Essen, wenn Freunde zu Besuch sind, da jeder sich das Fladenbrot nach eigenen Vorlieben füllen kann. Wenn es mal etwas schneller gehen soll, kann man natürlich auch gekauftes Fladenbrot verwenden!

Zutaten (4 Personen):

  • Vorteig: 42g frische Hefe, 50ml warmes Wasser, 4 EL Dinkelmehl
  • 400g Dinkelmehl
  • 125ml warmes Wasser
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz
  • Sesam, Kümmel (ganz)
  • 200g getrocknete Kichererbsen
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Limettensaft
  • 1 TL Kreuzkümmel, 1 1/2 TL Salz, 2 TL gemahlener Koriander
  • Öl zum Frittieren
  • 3 EL Limettensaft
  • 3 EL Sesammus (Tahini)
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 3 TL Salz
  • 1 TL geriebene Zitronenschale
  • 50ml Wasser
  • 400g Lupinenjoghurt
  • 3 TL Sesam
  • nach Bedarf: in Streifen geschnittener Kohl, geriebene Karotten, Peperoni, Tomaten, Scharfmacher-Gewürz (z.B. von Sonnentor), Zwiebelringe

Zubereitung:

Weiche die Kichererbsen über Nacht in Wasser ein und gieße sie anschließend in ein Sieb ab. Verrühre die Zutaten für den Vorteig in einer Schüssel und lasse den Teig abgedeckt 10 Minuten ruhen. Danach gibst du das restliche Mehl, das Wasser, das Olivenöl und das Salz hinzu, verrührst alle Zutaten zu einem glatten Teig und lässt ihn 30 Minuten abgedeckt ruhen.

Gib die Kichererbsen, den Knoblauch, den Limettensaft, den Kreuzkümmel, das Salz und den gemahlenen Koriander in deinen Mixer und mixe die Zutaten gut durch. Stelle dir ein Gefäß mit Wasser bereit und erhitze Öl in einer Pfanne. Dann tauchst du zuerst deine Hände in das Wasser und formst dann aus der Kichererbsenmasse kleine Bällchen, die du in dem Öl von jeder Seite 2-3 Minuten lang frittierst. Verfahre weiter so bis die Masse aufgebraucht ist.

Während die Falafel braten, formst du aus dem Teig 6 Kugeln, die du flach drückst und zu einem kleinen Fladen ausrollst. Bestreiche die Fladen mit Wasser und ritze mit einem Messer ein Rautenmuster auf die Oberfläche. Danach backst du die Fladen 15- 20 Minuten bei 200°C Umluft.

Vermische den Limettensaft, das Sesammus, den Agavendicksaft, das Salz, die geriebene Zitronenschale und das Wasser zu einer homogenen Flüssigkeit. Dann rührst du das Joghurt und den Sesam unter.

Schneide die Fladenbrote bis zur Hälfte auf und fülle sie mit den Falafel und anderen Füllungen deiner Wahl. Toppe den Döner mit Soße und nach Bedarf mit dem scharfen Pulver

 

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.