Fufu mit Spinat-Tomatensoße

on

Seit gestern gibt´s auf meiner Facebook-Seite den Mitmach-Montag. Das heißt, ich stelle euch zwei Rezepte zur Auswahl und ihr entscheidet welches von den Beiden am nächsten Tag auf meinem Blog veröffentlicht wird. Wenn du auch mitmachen möchtest, folge mir einfach auf Facebook unter Veganerama. Gestern standen vegane Scones mit Lemon Curd und Fufu mit Spinat-Tomatensoße zur Auswahl. Ihr habt euch ganz eindeutig für Fufu entschieden! 🙂 Fufu ist ein afrikanischer Brei aus Kochbananen und Yams beziehungsweise Süßkartoffeln. In Afrika wird er pur oder mit einer Soße serviert. Ich habe mich für eine afrikanische Spinat-Tomatensoße entschieden, die Erdnusssoße aus dem African-Bowl Rezept würde aber auch hervorragend dazu passen. Wenn ihr wissen möchtet wo ihr die Zutaten günstig herbekommt, dann schaut euch doch mein Video auf YouTube an: https://www.youtube.com/watch?v=Eo8YQ9Ca6r4

Zutaten (2-3 Personen):

  • 400g Yamswurzel
  • 200g Kochbananen
  • 400ml Gemüsebrühe
  • 300g junger Spinat (TK)
  • Salz, Pfeffer, geriebener Muskat
  • 1 EL Speiseöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Chili
  • 200g passierte Tomaten
  • 100ml Gemüsebrühe
  • 4 EL Tomatenmark
  • 1 TL Berberegewürz
  • optional: Salz

Zubereitung:

Schäle die Kochbanane und die Yamswurzeln und schneide sie in kleine Stücke. Nun erhitzt du die Gemüsebrühe und lässt das Gemüse 10-15 Minuten darin köcheln. Zum Schluss pürierst du das Gemüse und schmeckst es nach Bedarf noch mit etwas Salz ab.

In der Zwischenzeit taust du den Spinat auf und erwärmst ihn. Sobald er warm ist, würze ihn mit Salz, Pfeffer und Muskat. Schneide den Knoblauch und die Chili in kleine Stücke. Dann erhitzt du das Öl in einer Pfanne und brätst den Knoblauch und die Chili für circa 3 Minuten. Lösche nun mit der Gemüsebrühe und den passierten Tomaten ab und rühre das Tomatenmark gut unter. Danach schmeckst du die Soße mit dem Berberegewürz und gegebenenfalls etwas Salz ab. Guten Appetit! 🙂

 

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.