Vegane gefüllte Klöße

on

Das heutige Rezept weckt Erinnerungen aus meiner Kindheit. Es ist auch so ein typisches Essen, was es oft bei meiner Oma gab. Die Klöße werden ursprünglich mit Hackfleisch gefüllt. Das Rezept kommt aus dem Saarland und hat sich von dort aus verbreitet. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass Männer dieses Essen lieben, sowohl in der ursprünglichen Rezeptur als auch die veganen gefüllten Klöße. Ich esse sie aber auch sehr gerne!! Probier das Rezept doch mal aus und lass mich wissen wie es dir geschmeckt hat!!

Zutaten (4 Personen):

  • 1 Packung Kloßteig (circa 750g)
  • 1 Packung Veggie Hack (circa 200g)
  • 1 Stange Lauch
  • 3-4 EL Speiseöl
  • 400g Pflanzensahne
  • 1 1/2 EL Bio-Gemüsebrühe-Pulver, etwas Pfeffer, 1/2 TL geriebene Muskatnuss, 1 TL Schnittlauch
  • gegebenenfalls 1 TL Mehl

Zubereitung:

Schneide den Lauch in feine Ringe und brate ihn zusammen mit dem Veggie-Hack in dem Öl scharf an. Danach stellst du dir ein Gefäß mit Wasser bereit. Tauche deine Hände in das Wasser und nimm dir eine Hand voll Kloßteig. Diesen formst du zu einer Kugel, die du auf deiner linken Hand flach drückst. Nun gibst du 1/2-1 EL von der Hack-Lauch-Füllung in die Mitte des Teiges und stülpst die äußeren Rände über die Füllung zu einem Kloß. Falls Unebenheiten entstehen, kannst du sie problemlos mit etwas Wasser glatt reiben. Verfahre weiter so bis die Füllung aufgebraucht ist. Dann gibst du die Klöße mit einer Schaumkelle in kochendes Salzwasser und lässt sie bei mittlerer Hitze 20-25 Minuten ziehen. Sie schwimmen an der Oberfläche, wenn sie fertig sind. In der Zwischenzeit erwärmst du die Pflanzenmilch in einem Topf und würzt sie mit dem Gemüsebrühe-Pulver und dem geriebenen Muskat. Falls die Soße zu dünn ist, kannst du sie binden, indem du das Mehl einsiebst und die Soße unter ständigem Rühren bis zur gewünschten Konsistenz aufkochen lässt. Zum Schluss rührst du den Schnittlauch unter die Soße. Lass es dir schmecken!

 

Gefüllter_Kloß

 

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.