Vegane Hundekekse (Sydney´s Best)

on

Heute habe ich mal ein etwas anderes Rezept für euch! Mein Hund Sydney wird heute 2 Jahre alt. Da er mir jeden Tag aufs Neue ein Lächeln ins Gesicht zaubert, wollte ich ihm eine besondere Freude zu diesem Anlass machen. Deshalb habe ich dieses Rezept für Hundekekse kreiert. Es enthält Karotten und Kokosflocken, zwei Geschmacksrichtungen, die Sydney ganz besonders gern hat. Er hat sie eben probiert und war hellauf begeistert!! Am Liebsten hätte er alle auf einmal gefuttert! Deutschland ist heute übrigens auch zwei Jahre lang Weltmeister, Sydney ist nämlich ein kleines Weltmeister-Baby. Für alle Hundefans habe ich mal noch ein Bild von meinem schönen Collie beigefügt. Er ist einfach ein Goldschatz!! 🙂

Collie beim Spielen

 

Zutaten (ca. 40 kleine Kekse):

  • 2 Karotten
  • 1 Banane
  • 175g Mehl
  • 75g Feinblatt Haferflocken
  • 2 EL Kokosflocken
  • 2 EL gehackte Mandeln
  • 85ml Sonnenblumenöl
  • 1 1/2 EL Wasser

Zubereitung:

Schäle die Karotten und reibe sie fein. Danach zerdrückst du die Banane mit einer Gabel und verrührst sie mit den restlichen Zutaten zu einem Teig. Rolle den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche circa ein Zentimeter dick aus und steche mit einem Keksausstecher Kekse aus. Ich habe einen Hundeknochen, ein Schaf und ein Herz benutzt. Lege die Kekse auf ein Backblech und backe sie bei 180°C Umluft für 30 Minuten. Danach schaltest du den Ofen ab und nutzt noch circa 15 Minuten lang die Restwärme, um die Kekse vollständig zu trocknen. Gut verpackt halten die Kekse circa 3 Wochen.

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.